Wann:
15. Mai 2017 um 19:00
2017-05-15T19:00:00+02:00
2017-05-15T19:15:00+02:00
Wo:
Hauptbücherei
Urban-Loritz-Platz 2A
1150 Wien
Österreich
Preis:
kostenlos

Mit Muharem Bazdulj haben der Design Club Wien und die Hauptbücherei Wien einen der bedeutendsten jungen Schriftsteller seiner Generation aus dem ex-jugoslawischen Raum für eine Lesung engagiert. »Einmal in dreihundert Jahren erscheint eine Schönheit, von der das ganze Reich weiß. Das ist so wie in diesen Geschichten aus Tausendundeiner Nacht. In diese Schönheit verlieben sich die Menschen nach dem Hörensagen. Niemand oder fast niemand hat sie je gesehen, aber jeder Mann im Reich träumt von ihr und weiß, dass er sie erkennen würde, sobald er sie sieht, vom bartlosen Zigeunerjungen bis hin zum Sultan selbst.« Bazdulj versucht die Begriffe der Geisterwelt des Balkans tiefer zu erklären, indem er eine historische Erzählung mit Klischees aus Abenteuerromanen bespickt oder Lord Byron mit orientalischen Legenden konfrontiert. Er wickelt es in eigenes philosophisches Gedankengut ein, wobei großartige, fesselnde sprachliche Passagen entstehen.
Bazdul, geboren in Bosnien-Herzegowina, arbeitete nach dem Studium der Anglistik in Sarajevo als Journalist und Lektor. Derzeit absolviert er ein Postgraduate-Studium in Geschichte und Literatur. Er hat für seine Werke zahlreiche Preise erhalten, seine Essays und Kurzgeschichten erschienen in mehreren Sprachen.

Design Club Wien veranstaltet die Lesereihe »Filter«, in der hochkarätige AutorInnen aus den Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawiens aus ihren aktuellen Werken vortragen. Die ausgewählte Literatur initiiert einen interkulturellen Wirkungskreis und bietet die Möglichkeit, im direkten Dialog mit AutorInnen die Vielfalt einer Fremdsprache als Inspirationsquelle zu untersuchen.

Eine ausführliche Vorschau finden sie auf Christoph Baumgartens Blog balkan stories.