Tamara Drahosch

Tamara Drahosch (geb. Karjuk) diplomierte 1988 an der »Skola za Industrijsko Oblikovanje«, der Schule für Industrial Design in Belgrad. Anschließend übersiedelte sie nach Wien, wo sie in diversen Galerien und in einer Fliesenmanufaktur erste Berufserfahrungen sammelte. Nebenbei machte sie eine Ausbildung zur Restauratorin und Vergolderin. Für Interior Design begann sie sich Anfang der 1990er Jahre zu interessieren, als sie für Ligne Roset in Wien tätig war.

2002 absolvierte sie die Meisterklasse für Industrial Design bei Paolo Piva an der Universität für Angewandte Kunst. Eine Reihe interessanter Projekte und Ausstellungen entsprangen gerade dieser Zeit. Im selben Jahr gründete sie Atelier »designbro« für Kunstberatung und Marketing, leitete ein EU Projekt und betrieb Zukunftsforschung. Daneben engagierte sie sich für die Autistenhilfe und die NPO »Grünes Blatt«.

Ab 2011 lag der Schwerpunkt auf Illustrationen, Animation, Fotos und Übersetzungen. Gleichzeitig beschäftigte sie sich mit den Themen Recycling und Upcycling. Seit 2013 arbeitet sie als Interior Designer mit dem Schwerpunkt Schloßeinrichtung. Design Club Wien würde im Juni 2015 geöffnet.

Ausstellungen
Werke